Hochzeitsessen

Als gute Gastgeber Ihrer Hochzeitsfeier tragen Sie Sorge dafür, dass Ihre Gäste nicht hungern oder dürsten. Je nachdem, wann Ihre Trauung stattfindet und wie lange die Feier dauert, sollten Sie zusätzlich zum Abendessen ein Mittagessen, einen Sektempfang mit Häppchen, ein Kaffeetrinken und/oder einen Mitternachtssnack anbieten.

Oft findet die Feier in einem Restaurant statt, sodass Sie Feierort und Hochzeitsessen zusammen buchen. Bei einer Location ohne Gastronomiebetrieb müssen Sie sich um ein externes Catering kümmern. Diese Variante beinhaltet mehr Organisationsaufwand für Sie, denn neben dem Catering müssen Sie auch Getränke bereitstellen und für Personal sorgen.

Wenn ihnen ein Probeessen angeboten wird, nutzen sie diese Gelegenheit, um sich selbst ein Bild von der Qualität des Hochzeitsessens zu machen. Bei der Auswahl der Speisen sollten Sie dem Anlass entsprechend auch etwas Besonderes, zum Beispiel eine besondere Fleischsorte wie Känguru, anbieten. Für die Präsentation des Hochzeitsessens haben sie die Wahl zwischen Menü und Büffet.

Hochzeitsmenü


Beim Menü bleiben die Gäste an ihren Plätzen sitzen und bekommen die einzelnen Gänge serviert. Der Vorteil ist, dass alle Gäste gleichzeitig ihr Essen erhalten und sich, besonders bei einer großen Gästeanzahl, keine Schlange am Büffet bildet. Da alle gesittet am Tisch sitzen bleiben, wird ein Hochzeitsmenü allgemein als förmlicher empfunden.

Beachten sie bei dem begrenzten Angebot der Speisen Allergien oder besondere Ernährungsformen ihrer Gäste. Für die Kinder auf ihrer Hochzeit sollten Sie ein spezielles Kindermenü anbieten, um auch die kleinen Gäste glücklich zu machen.

Hochzeitsbüffet


Bei der Variante Büffet steht meist eine größere Auswahl an warmen und kalten Speisen zur Verfügung. Somit kann sich jeder Gast genau das aussuchen, auf was er Appetit hat und außerdem die Menge selbst dosieren. Durch den Gang zum Büffet kommt zusätzlich Bewegung in die Hochzeitsgesellschaft und in der Wartezeit kann es durchaus zu netten Gesprächen kommen.

Bei einer größeren Gästeanzahl sollte das Hochzeitsbüffet von beiden Seiten zugänglich sein oder doppelt angeboten werden, sodass es nicht zu allzu langen Warteschlangen kommt. Als besonderes Highlight bietet sich eine Live-Cooking Station an, bei der Teile des Hochzeitsessens frisch zubereitet werden.

Wenn Sie sich nicht für eine der beiden Varianten entscheiden können, ist auch eine Mischung möglich. Es kann zum Beispiel die Hochzeitssuppe serviert werden und Hauptgang und Dessert sind dann als Büffet aufgebaut.

Hochzeitsbüffet Sachsen-Anhalt

Hoichzeitsessen Sachsen-Anhalt
Hochzeitsessen Sachsen-Anhalt
Hochzeitsmenü Sachsen-Anhalt