Hochzeitsanzug

Für die schönste Hochzeit Ihres Lebens

Sie wollen eine traumhafte Hochzeit erleben, am besten ohne langwierige, zeitintensive und nervenaufreibende Vorbereitungszeit? Ganz ohne Planung, Organisation und Arbeit gelingen Ihnen die Hochzeitsvorbereitungen nicht, aber mit Experten an Ihrer Seite lässt sich der Hochzeitstag stressfrei organisieren. Von der Gästeliste bis zum Blumenschmuck, von den Trauringen bis zu den Menükarten, es gibt viele Aufgaben und Herausforderungen. Gehen Sie aber die Hochzeitsvorbereitungen mit viel Freude an und bleiben Sie entspannt. Das gilt auch für den Hochzeitanzug. In den Fachgeschäften in Halle, Magdeburg und im Harz warten kompetente Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, um Ihnen bei der Wahl des perfekten Hochzeitanzuges behilflich zu sein.

Ist der Hochzeitsanzug reine Männersache?

Stimmt es, dass sich viele Männer indifferent zeigen, wenn es um das Thema Bekleidung geht? Steht bei Männern wirklich bei der Wahl der Kleidungsstücke Tragekomfort und Bequemlichkeit im Vordergrund? Vielleicht war das früher so, heute ist dieses Klischee nicht mehr zeitgemäß. Modebewusste Männer wissen ganz genau was sie wollen und legen sehr viel Wert auf ihre Bekleidung. Vor allem am Hochzeitstag, denn diesen besonderen Moment möchte jeder Bräutigam in angemessener Kleidung verbringen.

Welcher Hochzeitanzug soll es sein?

Anzug, Frack oder Smoking, in welchem Outfit möchten Sie Ja sagen? Sie haben die Qual der Wahl, aber bekommen auf Wunsch eine gute Beratung in einem der Fachgeschäfte in Magdeburg, in Halle oder im Harz. Ein Hochzeitsanzug kombiniert mit passender Weste, moderner Krawatte und stylischen Hemd kleidet Sie perfekt und ist sowohl für das Standesamt als auch für die kirchliche Trauung gleichermaßen geeignet. Das Gute daran ist, dass Sie einen eleganten Anzug nach Ihrer Trauung zu vielen anderen Gelegenheiten tragen können.

Festlicher als der Anzug wirkt der Frack. Falls der Frack die richtige Hochzeitsmode für Sie ist, sollten Sie ein paar Regeln beachten. Entscheiden Sie sich für eine schwarze Jacke und Hose, aber das Stehkragenhemd, die Frackweste und die Fliege müssen weiß sein. Zum Frack wird nie eine Krawatte getragen. Tragen Sie auch niemals eine schwarze Fliege zum Frack, Sie sind nicht der Oberkellner eines eleganten Restaurants, sondern der Bräutigam.

Elegant gekleidet am Hochzeitstag sind Sie mit einem Smoking. Lassen Sie sich im Fachgeschäft unterschiedliche Schnitte zeigen. Je nach Schnitt kombinieren Sie den Smoking mit einer Weste oder Kummerbund. Meistens ist der Smoking schwarz, aber heute wird der Smoking jedoch oft in der Farbe Grau getragen.

Sind Sie auf der Suche nach einem leger geschnittenen Hochzeitanzug? Dann ist der Stresemann wie gemacht für Sie. Der Anzug besteht aus einer schwarz-grau gestreiften Hose und einem grauen Sakko. Vielleicht kennen Sie den Stresemann unter der Bezeichnung Bonner Anzug, der nach dem deutschen Außenminister Gustav Stresemann benannt wurde.

Der Hochzeitsanzug im Wandel der Zeit

Frack und Smoking sind zwar für die Trauung sehr gut geeignet, dennoch sind sie im Vergleich zu früher immer mehr bei glanzvollen Abendveranstaltungen anzutreffen. Nicht nur auf den internationalen Laufstegen, sondern auch in den heimischen Kirchen und am Standesamt setzt sich der schlichte Hochzeitsanzug aus edlem Stoff als Hochzeitsoutfit für den Herren durch.

Tipps für den Bräutigam

Was wünscht sich die Braut am Hochzeitstag? Schick, stilvoll und elegant, so wünschen sich die meisten Bräute ihren Bräutigam. Ihr Hochzeitsanzug muss aber auch Ihnen gefallen und Sie müssen sich im Anzug wohlfühlen. Erscheint Ihnen ein Smoking oder Frack für Sie nicht geeignet, entscheiden Sie sich für einen Anzug, der zu Ihrer Persönlichkeit und zu Ihrem Modeverständnis passt. Sie brauchen sich an Ihrem Hochzeitstag nicht verkleiden, sondern Ihr Outfit soll auf das Hochzeitskleid abgestimmt sein. Nur so bekommen Sie ein harmonisches Gesamtensemble von Kleid und Anzug. Der moderne Hochzeitsanzug kombiniert Einflüsse aus Casual- und Businesskleidung mit traditionellen Schnitten.

Tradition und Bräuche

Es ist ein alter Brauch und eine liebgewordene Tradition, dass der Bräutigam das Hochzeitskleid erst am Tag der Trauung sehen darf. Jetzt fragen Sie sich sicher, wie Sie Ihren Hochzeitsanzug auf das Brautkleid abstimmen sollen?

Lassen Sie sich von der Braut begleiten. Ihre zukünftige Ehefrau kennt ihr Kleid und Sie am besten und kann Ihnen beratend zur Seite stehen. Wenn aber auch Sie mit dem Hochzeitsanzug für eine Überraschung sorgen möchten, nehmen Sie zum Kauf eine Person mit, die das Hochzeitskleid kennt. Alternativ dazu können Sie Ihre zukünftige Frau bitten, Ihnen eine Stoffprobe von dem Hochzeitskleid zu geben.

Nehmen Sie sich für den Kauf des Anzugs Zeit und lassen Sie sich von den erfahrenen und kompetenten Fachverkäufern und Fachverkäuferinnen beraten. Vergessen Sie nicht, nicht nur der Anzug, auch die Accessoires müssen dem besonderen Tag entsprechen. Der Mann mit Klasse trägt für festliche Anlässe keine kurzen Socken, sondern Kniestrümpfe um einen Blick auf die nackten Beine zu vermeiden. Falls Sie sich doch für herkömmliche Socken entscheiden, tragen Sie auf keinen Fall weiße Socken. Die sind am Hochzeitstag in Kombination mit einem eleganten Hochzeitsanzug ein absolutes No-Go. Wählen Sie die Farbe Ihrer Socken passend zu Ihren Schuhen. Apropos Schuhe – Ihre Hochzeitsschuhe sollten qualitativ hochwertig und vor allem sehr bequem sein. Schließlich möchten Sie doch mit Ihrer Herzensdame die ganze Nacht hindurch in das Glück tanzen.