Junggesellenabschied Sachsen-Anhalt
Junggesellinnenabschied Sachsen-Anhalt

Obwohl die Verlobung heute nicht mehr zwingend ist, geben sich doch viele Paare vor der Hochzeit dieses Versprechen sich zu heiraten und bekennen sich auch offiziell zueinander. Juristisch gesehen ist die Verlobung ein Vertrag, für das Paar ist es der letzte verbindliche Schritt in Richtung Ehe. Auf jeden Fall sollten sie die Verlobung feiern. Wie sie die Feier gestalten – ein romantisches Wochenende zu zweit, ein großes Fest mit vielen geladenen Gästen im Restaurant, oder nur im engsten Familienkreis gemütlich zu Hause – daß bleibt allein Ihren persönlichen Vorlieben überlassen. Je nachdem wie Sie feiern möchten, können Sie alle betreffenden Personen mit einer Anzeige in einer Tageszeitung oder mit verschickten Kärtchen von Ihrer Verlobung informieren.

Der Polterabend


Vor dem offiziellen Hochzeitsfest sollte man es sich nicht entgehen lassen, das Ende des Single-Daseins und den Eintritt in die Ehe gebührend bei einem ungezwungenen und feucht-fröhlichen Polterabend zu feiern.
Es gibt keine Kleidervorschriften, da es ja locker und lustig zugehen soll. Lassen Sie sich ein paar lustige Spiele für Brautpaar und Gäste einfallen, damit Ihre Party so richtig in Schwung kommt. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Auch unterhaltsame Musik darf auf Ihrer Party nicht fehlen. Am besten halten Sie etwas aus verschiedenen Musikrichtungen bereit, dann ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Da beim Polterabend die Hauptrolle das Paar selbst spielt, sollten Sie Ihr Augenmerk nicht so sehr auf’s Essen legen. Ein kaltes Büfett würde zum Beispiel ausreichen. Sie können auch Freunde oder Verwandte fragen, ob sie etwas selbstgemachtes beisteuern möchten.

Junggesellenabschied Magdeburg
Junggesellinnenabschied Magdeburg