Musik zur Hochzeit

Musik ist ein ganz entscheidendes Element an Ihrem Hochzeitstag. Das richtige Lied kann im richtigen Moment für das Extra an Emotionen sorgen und unvergessliche Augenblicke schaffen. Das gilt sowohl für die Begleitung der Trauzeremonie als auch für die Party am Abend. Live-Musik ist bei dem besonderen Anlass durchaus in Betracht zu ziehen, denn sie ist nochmal etwas ganz Besonderes und viel persönlicher als eine abgespielte CD. Für die Party am Abend stellt sich vor allem die Frage ob sie einen Hochzeits-DJ oder eine Hochzeits-Band engagieren wollen.

Hochzeits-DJ oder Hochzeitsband für Ihre Hochzeit

Musikalische Begleitung der Trauzeremonie


Egal ob sie sich für eine standesamtliche, kirchliche oder freie Trauung entscheiden, bei allen gibt es gleichermaßen den Moment des Einzuges. Gemeinsam mit dem Bräutigam oder an der Seite eines anderen nahestehenden Menschen hat die Braut hier ihren ersten Auftritt vor allen Gästen. Das passende Lied begleitet diesen besonderen Moment und wird immer damit verbunden bleiben. Aber nicht nur dieses Musikstück sollten Sie mit großer Sorgfalt auswählen, sondern auch die Zwischenstücke und den Auszug. Besonders schön ist es, wenn sie Lieder wählen zu denen Sie als Paar einen Bezug haben. Das gibt dem Ganzen eine Extra Prise an Persönlichkeit und Emotionen. Bei einer kirchlichen Zeremonie haben Sie eine ganze Bandbreite von Live-Musik Optionen, ob Orgelspiel, Chor, Blechbläser oder eine Band. Für kleinere Räume eignen sich vor allem Sänger mit einer Begleitung durch Gitarre oder Klavier. Vielleicht haben Sie in ihrer Verwandtschaft sogar jemanden, der musikalisch begabt ist und Ihnen das ganz besondere Hochzeitsgeschenk eines Live-Auftrittes macht.

Hochzeitsband oder Hochzeits-DJ


Nachdem am Nachmittag maximal eine ruhige Begleitmusik im Hintergrund zu hören ist, wird dann für die Party am Abend die Lautstärke richtig aufgedreht. Den Startschuss gibt der Eröffnungstanz, Ihr erster gemeinsamer Tanz als Ehepaar. Auch dafür ist die richtige Liedauswahl von Bedeutung, vor allem muss es rhythmisch zum ausgewählten Tanz passen. Die Entscheidung ob Hochzeitsband oder Hochzeits-DJ ist oftmals auch eine Frage des Budgets. Eine mehrköpfige Band ist in der Regel teurer als ein DJ. Wenn Sie eine Band engagieren, sollten Sie außerdem bedenken, dass diese zwischendurch Pausen braucht. In der Spielpause müssen sie selber oder ein zusätzlich engagierter DJ für Musik sorgen. Dasselbe gilt auch, wenn die Band ihren Auftritt beendet hat, aber die Party noch weiter gefeiert werden soll. Im Gegensatz zum DJ, der nahezu alle Musikwünsche erfüllen kann, ist eine Band außerdem an ihr vorhandenes Repertoire gebunden. Oftmals können Sie vorab eine Setlist erhalten und Einfluss auf die gespielten Lieder nehmen.

Für beide Varianten, Band und DJ, gilt gleichermaßen, dass Sie auf jeden Fall professionelle Musiker engagieren sollten. Im Optimalfall haben Sie sich vor der Buchung eine Kostprobe angehört und wissen genau, worauf Sie sich einlassen. Auch mit DJ und Band sollten sie vorab ein Beratungsgespräch führen. Vor allem der DJ muss von Ihnen wissen, welchen Musikgeschmack sie haben um den richtigen Ton auf der Hochzeitsfeier zu treffen. Am Ende zählt, dass sowohl Band als auch Hochzeits-DJ ein Gefühl für die Gäste haben, mit der richtigen Musik für Stimmung sorgen und alle zum Tanzen animieren. Sie als Brautpaar haben selbstverständlich auch einen Anteil daran. Wenn Sie eine richtig wilde Tanzparty wollen, dann sollten Sie mit gutem Beispiel vorangehen und die Tanzfläche nur selten verlassen. Ihre Gäste kommen dann schon ganz von alleine zu Ihnen und wenn nicht, dann können Sie sie auch auffordern. Niemand kann am Tag der Hochzeit der Braut oder dem Bräutigam ein Tänzchen verwehren. Und so können Sie gemeinsam mit ihren Gästen bis zum Morgengrauen feiern und den Hochzeitstag unvergesslich werden lassen.

© Heiraten in Sachsen-Anhalt · Hochzeitsband oder Hochzeits-DJ